Islands Vögel 1

start voegel 1

Island ist Vogelland. Entlang der Küsten herrscht vor allem im Sommer sehr reges Treiben in der Luft und auch am Boden. Die tiefen Fjorde im Osten und Westen, die wie Finger in den Nordatlantik ragen mit ihren Steilwänden, die teils hunderte Meter in die Höhe reichen, sind ein Paradies für viele Seevögel. Die Luft ist erfüllt von vielfältigem Vogelgeschnatter.

In den Wiesen und am Strand des Küstenstreifens sind die Wat- und Wiesenvögel nicht minder leise. Emsiges Treiben erfüllt lässt die Küste lebendig werden. Mit lautem „Huhuhuhu“ saust die Bekassine über den Wiesen durch die Lüfte und der Austernfischer ruft seine Jungen mit lautem Pfiff. Zwei so typischen Rufe der Insel.